VKG_logo

Das Wort zum Sabbat

Wenn wir geprüft werden

Wie sieht es bei uns aus, wenn es um Römer 5, Verse 3-4 geht? Meinen wir, dass dies für uns maßgebend ist, wenn wir schwer geprüft werden? Dort steht:

"Nicht allein aber das, sondern wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist."

Ja, Bedrängnisse — Prüfungen — dienen der Charakterentwicklung. Und manche meinen wohl, diese Verse leicht auf ihr Leben anwenden zu können, wenn eine schwierige Zeit kommt. Dann ändert sich alles. Vielleicht erlebt man den Verlust eines geliebten Menschen, oder hat Probleme in der Ehe oder bekommt einen Anruf vom Arzt, der dann mitteilt: "Das Testergebnis liegt vor. Sie haben Krebs."

In solchen Momenten wird uns oft bewusst, wie schwach wir sind, und dies können deshalb sehr dunkle Momente sein. Aber in diesen Momenten haben wir die Wahl. Wir können unserem Glauben den Rücken kehren, vor der Realität davonlaufen oder akzeptieren, dass Gott die Prüfung in unserem Leben erlaubt.

Wir müssen durchhalten. Wir müssen darauf vertrauen, dass Gott, der die Zahl der Haare auf unserem Kopf kennt, sich genug um uns kümmert, um für uns zu sorgen, egal was passiert. Und daran müssen wir uns jeden Morgen erinnern.

Mit jedem Tag, an dem wir Prüfungen bestehen, wächst unsere Fähigkeit, schwierige Zeiten durchzustehen. Ausharren ist etwas, das uns in der Heiligen Schrift oft aufgetragen wird. Ausdauer zu entwickeln ist also nichts, was man auf die leichte Schulter nehmen sollte!

Der Sinn der eingangs zitierten Verse ist, dass unser Durchhalten bei Bedrängnissen auch unseren Charakter stärkt. Wenn wir uns unserem Leiden stellen und es durchleben, werden wir zu stärkeren Menschen. Wir entwickeln feste Überzeugungen und werden an unsere eigene Stärke und Gottes Beistand erinnert. Menschen, die Leid erfahren haben, lassen sich weniger leicht von der Meinung anderer beeinflussen. Sie können schwierigen moralischen Konflikten und Versuchungen widerstehen, weil sie selbst Kämpfe durchgestanden haben. Das ist ein kostbares Geschenk, das jeder von uns in den Stürmen des Lebens erhält.

Schließlich sagt uns Paulus, dass die Stärkung unseres Charakters Hoffnung hervorbringt. Wir haben Hoffnung für die Zukunft und für jeden Tag, weil wir wissen, dass unser Gott auf uns aufpasst. Und Paulus sagt uns, dass diese Hoffnung uns nicht enttäuschen wird.

Gott macht uns durch unsere Prüfungen zu besseren Menschen. Danken wir ihm für seine Gnade in dieser Hinsicht!

In diesem Sinn wünsche ich allen einen gesegneten Sabbat.

In christlicher Verbundenheit

Paul Kieffer

Sonnenuntergang Zur Archiv-Übersicht >>