VKG_logo

Das Wort zum Sabbat

Wie weit sind wir von Philadelphia?

Leider leben wir in einer Welt moralischer Kompromisse in den Bereichen, die wirklich zählen. Überall fallen Standards. Werte werden zersetzt. Es ist ein Prozess, der seit einiger Zeit im Gange ist. Das Ergebnis ist, dass wir in einer Welt leben, in der die Probleme einfach nicht weggehen.

Unsere sozialen Probleme scheinen nur noch schlimmer zu werden. Die Geißel von Arbeitslosigkeit, der schädliche Einfluss des Lebens in Ballungsgebieten, Kriminalität, die Not der Obdachlosen, wachsende Schichten von Armut – nichts davon verschwindet. Zerrüttete Familien, rassische und ethnische Spannungen – die Litanei unserer wachsenden Probleme könnte endlos fortgesetzt werden. In ihrem Kern sind alle diese Probleme moralischer Art.

Wer ist da, der aufsteht und kraftvoll wahre Werte lehrt? Was benötigt wird, ist eine besondere Art von Person: jemand, der gewillt ist, aufzustehen und ins Gewicht zu fallen, dessen Glauben und Überzeugungen den Winden der Weltlichkeit, die so machtvoll wehen, widerstehen können und keine Kompromisse mit den Werten und Prioritäten Gottes eingeht.

Die Bibel beschreibt diese "besondere Art von Person", es waren die Christen in der Gemeinde zu Philadelphia, die "mein [Jesu] Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet" (Offenbarung 3,8) haben. Die Christen in Philadelphia waren stark und treu. Sie waren voll von Gottes heiligem Geist. Sie schlossen keine Kompromisse mit Gottes Wahrheit.

Wir alle brauchen mehr von demselben heiligen Geist, um das Verhalten der Christen in Philadelphia nachzuahmen. Der heilige Geist ist das einzige Gegenmittel für die beunruhigenden Ereignisse, die für unsere Zeit prophezeit sind. Gott sagt uns an mehreren Stellen, dass kurz vor der Rückkehr Jesu Christi seine Kirche schwer geprüft werden wird. Satan wird alles dran setzen, die Kirche zu zerstören. Und das Gleichnis der zehn Jungfrauen (Matthäus 25) deutet an, dass manche einschlafen werden.

Die Christen in Philadelphia hielten an der Wahrheit und Gottes Werten fest, trotz Widerständen und Prüfungen. Sie hatten einen hervorragenden Geist wie der Prophet Daniel (Daniel 5,12; 6,3). Haben wir heute den Geist von Philadelphia? Möchten Sie nicht, dass Gott Sie so sieht, wie Jesus die Gemeinde zu Philadelphia beschreibt (Offenbarung 3,7-13)? Das sollen alle Christen anstreben, und mit Gottes Hilfe können wir es erreichen!

In diesem Sinn wünsche ich allen einen gesegneten Sabbat.

In christlicher Verbundenheit

Paul Kieffer

Sonnenuntergang Zur Archiv-Übersicht >>